Sessions 2015

Strategy/Deployment Development Administration Commercial

Strategy/Deployment

Take Back Control of Your Workday! How to use IBM Verse.


Michael Würdemann
IBM

Join your peers and IBM for an afternoon of insights – into World-Class Spirits and see how IBM can help you transform the way you work, and help you experience less clutter and more clarity.

A tasting journey will take you through some of the most unique craft spirits from around the world. From the grain to the barrel to the bottle, the dimensions of these spirits are varied, complex and not easily forgotten.

Then discover how IBM Verse will be mail that understands you -- and how it will shift the work paradigm from me to we, allowing you to collaborate more easily and effectively with your colleagues.

By attending this event you will:
  • Gain an understanding of what IBM Verse will be able to do for you and your business.
  • See a product demonstration that will wow you.
  • Understand the delivery plan for IBM Verse.
  • Learn how to get your business environment ready today so that you use IBM Verse when it arrives!
Profile
Seit 2011 ist Michael Würdemann für die IBM Collaboration Solutions (ICS) in einer weltweiten Beraterrolle tätig.
Zuvor sammelte er in 13 Jahren Projekt- und Führungserfahrung im Banken- und Versicherungsumfeld - zuletzt als Mitglied der Geschäftsführung eines Sparkassen-Systemhauses.
Seit Tätigkeitsschwerpunkt liegt in der Beratung seiner Kunden bei der Verbesserung der Zusammenarbeit innerhalb von Unternehmen und im Zusammenspiel mit deren Partnern, wie zum Beispiel Lieferanten oder dem selbständigen Außendienst, und Kunden mithilfe moderner Kommunikations- und Collaborationswerkzeuge.
Seit 2011 ist er Mitglied des ICS-Leadership-Teams für DACH und zudem seit 2014 IBM Redbooks Thought Leader für Mobile Enterprise.

Evaluierung und Einführung einer CRM-Lösung auf Basis IBM Notes


Harro Dahlgrün
MEYNSTAPLER Vertriebs-& Service GmbH


Herr Harro Dahlgrün, geboren am 14.09.1988, ist seit 6 Jahren für das Unternehmen MEYNSTAPLER Vertriebs-& Service GmbH in Apensen tätig und ist für die technische Führung des Unternehmens zuständig.

Er war maßgeblich an der Einführung einer EDV gestützten Auftragsdisposition beteiligt und hatte die Projektleitung bei der Einführung eines neuen CRM Systems. Seine Aufgaben umfassten unter anderen die Planung und Umsetzung des Projektes, das Führen des Auswahlverfahrens, sowie den Einkauf des CRMS Systems. Herr Dahlgrün hat das neue CRM System im Unternehmen eingeführt und umgesetzt. Nach erfolgreicher Einführung wurden die Aufgaben an einen IT-Administrator übergeben. Herr Dahlgrün steht den neuen IT-Administrator weiterhin in unterstützender Funktion zur Seite.

Notes-Anwendungen beim Wechsel auf MS Exchange


Bianka Bohne
Papier Union


Detlev Schuemann
We4IT
@we4it 

Download
Im Zuge der Übernahme der Papier Union durch die INAPA Gruppe wurde sich für die einheitliche Mailplattform Microsoft Exchange entschieden. Die Papier Union setzt seit Jahren erfolgreich IBM Notes/Domino als Messaging und Collaboration Plattform ein.
Neben dem Wechsel der Messaging Plattform, musste vor allem eine neue Strategie für die zuküntige Nutzung der Anwendungen für Notes/Domino entschieden werden. Hier wurde sich für eine Teilumstellung der Notes Client-Anwendungen in den Browser entschieden, andere werden zukünftig in der Microsoftwelt ihr Zuhause finden. Zudem musste eine Integration in den Outlook Client erfolgen, um zukünftig eingehende EMails weiterhin im bestehenden Domino-CRM ablegen zu können.
Erfahren Sie in dieser Session, wie die Papier Union eine Strategie für die Migration der Anwendungen entwickelt hat, die Benutzerakzeptanz nach der Umstellung ist und die Planungen für die Zukunft in einer Koexistenzumgebung aussehen.

Profile
Detlev Schümann ist seit 1995 als Berater, Administrator und Entwickler im Notes- / Domino Umfeld tätig. 1998 machte er seine erste Zertifizierung als Notes CLP und hat sich seitdem konsequent in diesem Bereich weiterentwickelt. Er ist IBM Certified System Administrator für Domino und Sametime und Solution Implementer für die IBM SmartCloud. Nach 16 Jahren als freiberuflicher Systemberater ist er nun seit diesem Jahr als Projekt Manager bei der We4IT im IBM Collaboration Solutions tätig.


„Zusammenarbeit gemeinsam gestalten" - Das interne soziale Netzwerk des Ostdeutschen Sparkassenverbandes


Carolin Strunk

Ostdeutscher Sparkassenverband

Alexander Kluge
Kluge Consulting 

Download

Der Ostdeutsche Sparkassenverband vertritt die Interessen von 45 Sparkassen in vier ostdeutschen Bundesländern. Zu den wesentlichen Aufgaben des Verbands gehört die Beratung der Mitglieder und die Interessenvertretung in der Öffentlichkeit.

Kommunikation und Zusammenarbeit im Verband und über Verbandsgrenzen hinaus sind entscheidend für den Erfolg der Verbandsarbeit. Nach intensiver Pilotphase ist im letzten Jahr mit „OSV-CONNECT“ eine Plattform in Produktion gegangen, die die Zusammenarbeit effizienter und die Kommunikation transparenter gestaltet.

In der Session werden Carolin Strunk (OSV) und Alexander Kluge (Kluge Consulting GmbH) über die Herausforderungen und die Lösungsansätze für die Implementierung des internen sozialen Netzwerks sprechen. Dabei geht es weniger um technischer Hürden sondern um den Umgang mit Widerständen, die Motivation der Anwender und das Management des kulturellen Wandels.

Profile
Carolin Strunk ist seit 2009 Referentin für Kommunikationsservice und Öffentlichkeitsarbeit beim Ostdeutschen Sparkassenverband in Berlin. Sie ist u.a. für die Online-Kommunikation verantwortlich. Einen Schwerpunkt legt sie auf Social Media und Web 2.0-Werkzeuge für die interne und externe Verbandskommunikation. Als Kommunikationsexpertin unterstützt sie das interdisziplinäre Projektteam des Verbandes zur Einführung von IBM Connections.

Alexander Kluge beschäftigt sich als Berater seit fast zwanzig Jahren mit den drei großen „K“: Kommunikation, Kooperation und Koordinierung von Geschäftsprozessen. Er gründete mit Kluge & Partner einen der er ersten Lotus Business Partner in Deutschland, wurde mehrfach in der LOTUS und später IBM Community ausgezeichnet. Heute begleitet Alexander Kluge Unternehmen an der Schnittstelle zwischen Organisationsentwicklung und IT auf ihrem Weg zum Enterprise 2.0 aka Social Business. Die Herausforderungen sind vergleichbar: Neue Wege der Kommunikation erproben, effiziente Kooperation in Team umsetzen und Geschäftsprozesse optimieren. Für die Transformation der Unternehmenskultur baut Kluge Consulting die Brücke zwischen IT und Management.

Improve Communication & Collaboration


Christoph Adler
panagenda
@cadler80 

Download

Ein Plädoyer für die Verbesserung und Vereinfachung von Kommunikation und Zusammenarbeit durch Unternehmen selbst, für den Menschen als Gewinner im Wettstreit der Märkte, Fraktionen und Giganten.
IBM, Microsoft, Cloud, Virtualisierung, Social Media, Browser-Clients, Mobilgeräte, Industrie 4.0, Internet of Things ... immer schneller, höher, weiter. Wie gehen Unternehmen damit um, und wie kann sich insbesondere moderne IT diesen Themen stellen? Ist das IBM ICS Portfolio bald nur noch Massenware aus der Wolke? In diesem Vortrag rekapitulieren wir IBM ConnectED 2015 und wagen verschiedene Blicke auf Gegenwart und Zukunft. Wie sagte schon Aristoteles? "Man muss etwas vom Wesen der Bewegung verstehen, um einen Sinn für die Zukunft zu erlangen."

Profile
Christoph Adler has been working with IBM (Lotus) Notes / Domino, mostly as a technical consultant, since 2001. He has been involved in large projects, including migrations, consolidations and client and application management from planning to design and implementation. Since 2012 he is working as a Technical Account Manager at panagenda focuses on client management solutions for IBM Notes and the analysis and optimization of ICS infrastructures.


The European Collaboration with a Swiss twist


Andreas Ponte
Belsoft Collaboration AG
@aponte 

Download

Im vergangenen Jahr durften wir ein anspruchsvolles Projekt in Angriff nehmen, welches aus der Erneuerung und Verbesserung der Collaboration-Plattform für ein europäisches Versicherungskonglomerat bestand.
Wir wechselten von einem veralteten Chat-Server und verschiedenen IBM Notes-Datenbanken zu einer vollständig integrierten Plattform mit IBM Sametime, IBM Connections und IBM Notes / Domino Anwendungen. Um dem Ganzen die Krone aufzusetzen, passten wir zusammen mit einem Design-Partner die User Experience an, um so eine einzigartige Plattform für die Zusammenarbeit zu schaffen. Wir werden über den Ausgangspunkt, die Fallstricke während dem Projekt, das erfolgreiche Ergebnis und von vielen PMRs berichten.

Profile
Andreas Ponte arbeitet seit ~ 18 Jahren mit Lotus (IBM) Domino und begann seine Admin Laufbahn mit der Version 4.6. Nach ein paar Jahren in einem Rückversicherungsunternehmen, wo er u.a. für die globale Infrastruktur zuständig war, wechselte er 2007 zur Belsoft AG, ein IBM Premier Business Partner in der Schweiz, mit Fokus auf Beratungen im Domino Bereich und mobile Lösungen. Seit 2014 ist er Geschäftsführer der neu gegründeten Belsoft Collaboration AG und IBM Champion für 2015. Neben regelmäßigen Vorträgen an eigenen Veranstaltungen, durfte er auch schon bei verschiedenen User Groups wie Dominopoint, BLUG, IconUK, und soccnx Vorträge halten.

Praxisbericht: Einführung IBM Connections in kleinem Unternehmen in Zusammenarbeit mit der Universität Koblenz-Landau


Cornelia Koerfers

DOCHOUSE GmbH

Die Universität Koblenz-Landau hat im Jahre 2013 im Zuge eines gemeinsamen Forschungsprojektes IBM Connections bei der DOCHOUSE GmbH eingeführt. Ergebnis war eine strukturiertes Einführungskonzept mit einer speziell für kleinere Unternehmen ausgerichteten Vorgehensweise und ein Handbuch für den optimalen Einsatz und das dauerhafte Coaching im Echtbetrieb. Bei der DOCHOUSE GmbH wird Connections als System für die internen Belange aber auch zur Unterstützung der externen Kommunikation mit Geschäftspartern, Kunden und Lieferanten eingesetzt. Erfahrungen Sie die Besonderheiten bei einem solchen Projekt, Best Practices, Insider-News und auch die Ergebnisse der Reviews.

Profile
Cornelia Koerfers ist Diplom-Kauffrau Wirtschaftsinformatik und bei der DOCHOUSE GmbH zuständig für die Beratung, Einführung und Coaching von Social Business Projekten. Die DOCHOUSE GmbH führte 2013 IBM Connections bei sich ein. Bei diesem war Frau Koerfers als Projektleiterin tätig und führte das anschließende begleitende Coaching durch. Wissenschaftliche Unterstützung erhielt sie dabei von der Universität Konblenz-Landau. Die Herausforderung bestand darin, IBM Connections bei einem kleinen Unternehmen einzuführen. Ihre Erfahrungen und Praxisstories berichtet Frau Koerfers in regelmäßig veranstalteten Infoabenden. Außerdem setzt sie immer wieder Impulse in Vorträgen speziell zum Thema Social Business und trägt damit das Thema der modernen Organisationsentwicklung, Wissenstransfer und interaktiver Kommunikation vermehrt auch in die Entscheidungsköpfe von kleinen Unternehmen.

Enabling E2.0 Ambassadors @ Bosch DS


Wilke Riesenbeck
Know How! AG
@whriesenbeck 

Download

Die Robert Bosch GmbH befindet sich mitten im Transformationsprozess zum Enterprise 2.0. Teil dieses Prozesses ist die Integration von IBM Connections in die tägliche Arbeit. Vor diesem Hintergrund hat der Geschäftsbereich Diesel Systems ein internationales Ambassadoren-Programm aufgesetzt, welches mit Hilfe der Know How! AG realisiert wird. Teil dieses Programms ist der E2.0@DS Ambassadors' Market: ein Online-Kurs, auf Basis einer Connections Community.

Profile
Als Produktmanager der Know How! AG entwickelt Wilke Riesenbeck seit 2013 ganzheitliche Enabling-Lösungen. Zudem berät er Unternehmen zu den Themen Enterprise 2.0, Social Learning und Mobile Learning und moderierte im Herbst 2014 den #e20mooc.

Directory Integration und Koexistenz zwischen Domino und Microsoft Active Directory


Gabor Pribil

ALLSET Enterprise Services

Einführung in die Directory Integration / Koexistenz
Gemeinsamkeiten, Unterschiede, ... der beiden Verzeichnisse IBM Domino Directory (NAB) und Microsoft Active Directory (AD)
Herausforderungen / Vorbereitungen
Anwendungsbeispiele / Typische Szenarien
Möglichkeiten und Grenzen mit den existierenden Tools
Programmatische Lösungen einer Directory Integration
Verfügbare Schnittstellen und Entwicklungsumgebungen (MS PowerShell, Domino-Webservices, MS Message-API (MAPI), OLE/COM, ...)
Aufruf von Domino-Webservices aus PowerShell für Datenhandling und Konsistenz über alle Systeme hinweg
User- und Gruppen-Pflege und -Handling zwischen den Directories
Konzepte zum Übergang von der Pflege von Usern und Gruppen im NAB zur Pflege in AD
AD-Contacts als Referenzen auf Domino-Verteilergruppen
Herausforderungen mit Sicherheitsgruppen (inkl. Members)
Diskussion

Profile
Gabor Pribil ist seit nunmehr zwanzig Jahren Experte für das Thema Integration, Koexistenz und Migration. Im seinem Fokus stehen Schnittstellen beliebiger Ausprägung zwischen Systemen wie IBM Notes/Domino, Microsoft-Lösungen, SAP, SQL, uvm. Gabor Pribil unterstützt tatkräftig themenbezogenen User-Groups sowie Arbeitskreise und ist regelmässig ein gern gesehener Sprecher auf Konferenzen und Veranstaltungen.

Was ist neu in IBM Connections?


René Schimmer
IBM
IBM Connections bietet die Werkzeuge,um Ihr Unternehmen in ein Social Business-Unternehmen zu verwandeln. Mit IBM Connections können Sie Ihre Kunden und Partner schneller erreichen, Innovation beschleunigen und Inhalte und Know-how zu teilen.
In dieser Sitzung werden wir beschreiben, was neu in IBM Connections ist und einen Ausblick auf die nächste Version und die neuen Features geben. Sehen Sie aus erster Hand, wie Sie mit IBM Connections arbeiten können!

Profile
René Schimmer in his current role as Sr. Product Manager for Social Software René works closely with customers and partners on a world wide basis to communicate IBM’s Social Software strategy as well as to engage in active dialogues on key business challenges.
René has more than 17 years of experience as a Product Manager for online business services and enterprise software solutions. Throughout his career he has managed a range of products from web hosting, B2B online marketing, to various software offerings including web content management, document management, enterprise content management, and business process management solutions.

Was ist neu in IBM Notes/Domino 2015 und darüber hinaus


Vicente Diaz Fernandez

We4IT
@we4it


Detlev Schuemann
We4IT
@we4it 

Download
Erfahren Sie die neuesten Verbesserungen zum IBM Domino-Server. Domino 9.0.1 ist auf dem IBM Domino 9.0 Momentum aufgebaut. Domino ist widerstandsfähiger als je zuvor und enthält viele Verbesserungen im Sicherheitsbereich --- und wir haben einige neue und spannende Informationen rund um SHA-2 und TLS und tolle neue Erweiterungen kommen im Jahr 2015. Kommen Sie zu diesem Vortrag, um über die große neuen Funktionen in Domino zu erfahren und wie man sie in ihrem Umfeld einsetzt - heute und in der Zukunft.

Neben dem Domino-Server erfahren Sie auch alle Neuigkeiten für den Anwender - egal ob Sie mit IBM Notes, SmartCloud Notes-Web oder iNotes arbeiten. Schnallen Sie sich an und besuchen Sie uns auf eine Reise durch das, was neu ist und was in der nächsten Cloud- und On-Premises Release kommen wird, welches das Messaging-Portfolio von IBM abbildet. Wie immer, wird diese Sitzung mit Demos der letzten Änderungen sowie neuesten Funktionen verpackt sein!

Profile
Vicente Diaz Fernandez ist geschäftsführender Gesellschafter der We4IT Group und Berater seit 1995. Schwerpunkte seiner Tätigkeit bilden seit fast 20 Jahren die IBM Collaboration Solutions Produkte. We4IT bietet seinen Kunden eine breite Palette von Dienstleistungen und Software-Lösungen. Als Experten unterstützen wir bei der Modernisierung von IBM Domino Anwendungen für eine Nutzung im Browser und auf mobilen Endgeräten.

Detlev Schümann ist seit 1995 als Berater, Administrator und Entwickler im Notes- / Domino Umfeld tätig. 1998 machte er seine erste Zertifizierung als Notes CLP und hat sich seitdem konsequent in diesem Bereich weiterentwickelt. Er ist IBM Certified System Administrator für Domino und Sametime und Solution Implementer für die IBM SmartCloud. Nach 16 Jahren als freiberuflicher Systemberater ist er nun seit diesem Jahr als Projekt Manager bei der We4IT im IBM Collaboration Solutions tätig.

@IF("Its Really Good";"It MUST Be Notes";"Must Be Something Else") 25 Notes on 25 Years of Notes!


Prof. Dr. Ludwig Nastansky

Vicente Diaz Fernandez

We4IT
@we4it 

Download
25 Jahre der revolutionärsten Desktop-Anwendung aller Zeiten in 25 "Hinweisen" kondensiert. Wir werden einen Weg durch die guten, interessanten und umstritten Entscheidungen machen - bei einer Reise in die Vergangenheit werden Sie lachen, Sie werden weinen, aber eines ist sicher: Sie werden sich noch einmal in IBM Notes verlieben!

Profile
Prof. Dr. Ludwig Nastansky ist Emeritus für Wirtschaftsinformatik am Groupware Competence Centers (GCC) der Universität Paderborn. Prof. Nastansky hat 1990 die ersten Lotus Notes Schulungen an der Universität St. Gallen durchgeführt. Im selben Jahr gründete er die erste Lotus Notes-orientierte Unternehmung in Europa, die Pavosoft Informationssysteme GmbH, in Paderborn. 1994 erfolgte die Gründung der Pavone AG, die aktuell in der GBS AG aufgegangen ist. Er ist Gründungs- und Ehrenmitglied der DNUG. Im September 2008 wurde ihm von IBM der weltweit ausgeschriebene "IBM Faculty Award" verliehen. Er ist Adjunktprofessor am Chinesisch-Deutschen Hochschulkolleg der Tongji-Universität in Shanghai.

Vicente Diaz Fernandez ist geschäftsführender Gesellschafter der We4IT Group und Berater seit 1995. Schwerpunkte seiner Tätigkeit bilden seit fast 20 Jahren die IBM Collaboration Solutions Produkte. We4IT bietet seinen Kunden eine breite Palette von Dienstleistungen und Software-Lösungen. Als Experten unterstützen wir bei der Modernisierung von IBM Domino Anwendungen für eine Nutzung im Browser und auf mobilen Endgeräten.

IBM Verse: Focus on Your Work, Not Your Inbox!


Kramer Reeves
IBM 

Download
Unlike many other trends, email is not going away. You know it, and IBM knows it, which is why IBM is revolutionizing the corporate inbox from the ground up for today's social and mobile workplace. Check out this session if you want to hear the details and see the new release of IBM Verse and how your organization can position itself for driving massive improvements in end-user satisfaction, productivity and engagement with IBM's new cloud-based, analytics-driven, secure and easy-to-use inbox!

Cloud oder Nicht-Cloud – Strategien für Sonnenschein am IT-Himmel


Stefan Sucker
We4IT GmbH
@stefan_sucker 

Download
Die private Nutzung von Cloud-Services ist heute in vielen Bereichen etabliert. Im Geschäftsumfeld, gerade Dank den Erkenntnissen durch Edward Snowden, gibt es bei vielen Unternehmen aber noch Bedenken, den Einsatz dieser vielseitigen Möglichkeiten zu nutzen. Neben den rechtlich- und organisatorischen Rahmenbedingungen, kommt es nicht zuletzt auf die interne Unternehmensstrategie an.

Sie überlegen IBM Collaboration Lösungen aus der Cloud zu nutzen? Aber vorsichtig, Cloud ist nicht gleich Cloud!! Wir zeigen Ihnen die Möglichkeiten, Restriktionen und Unterschiede, um die für ihr Unternehmen beste Variante zu finden.

Was können Sie erwarten?
  • IBM Connections Cloud (Public) & Onboarding
  • Private Collaboration Cloud
  • Managed Collaboration Hosting (Private)
Profile
Stefan Sucker is managing partner of We4IT Group and a consultant since 1997 for all IBM Collaboration Solutions products. We4IT offers its customers a wide range of services and software solutions. As experts, we assist them in modernising their IBM Domino applications to the Web or to mobile devices.

Development

Just a View: An Introduction To Model-View-Controller Pattern in XPages


Ulrich Krause
BCC
@eknori 

Download
The only constant in software development is CHANGE. Every piece of software that has been developed and shipped to a customer will be changed numerous times during it's lifecycle. Depending on how well the code is designed, it is more or less easy to implement changes.

MVC, which is an acronym for Model - View - Controller is no new concept. In fact this design paradigm was created by Xerox in the 80's, and it is becoming THE recommended model for designing frameworks - especially on the web.

The session will give an overview of design pattern in general and MVC in particular. We will show, how to use the MVC design paradigm in an XPages application and demonstrate, how easy it is to implement changes.

Need to read/write your data from/to an XML file instead of using a Notes View. MVC makes software maintenance easy as 1-2-3.

Profile
Ulrich Krause (@Eknori) is a Notes and Domino administrator and developer since 1993 and a well known speaker at national and international conferences, such as Connect, BLUG, AdminCamp, ICON UK, Entwicklercamp. Ulrich is working as a Senior Software Architect for BCC GmbH, Germany. He is also selected as an IBM Champion in 2014 for the 4th time in row ( 2010-2014)

ATLUG Comes To You


Peter Presnell
Red Pill Development
@peterpresnell


Nathan Freeman
Red Pill Development
@NTF 

Download

A collection of FIVE presentations given at the recent ATLUG Day of Champions event. The Impact of Mobile on Human Perception explore the changes that mobile is driving on user expectations of software. Lotus Notes: Live Long and Prosper look at trends in technology to predict the future for Notes applications. Three short (4-minute) presentations then give ideas and best practices on a range of techniques that can be used to prepare Notes applications for that future.


Profile
CEO at Red Pill Development, an IBM Business Partrner developing modernization solutions for IBM Notes applications. Worked with Lotus Notes since 1994 in a range of roles including development, QA, support, administration, and architecture. For the past few years Peter’s focus has been exploring ways in which to transform and modernize Notes applications. A regular blogger and guest speaker on podcasts and webinars. IBM Champion for 2011/2012. Speaker at Lotusphere, IAMLUG, ATLUG, MWLUG, AUSLUG, and Engage covering Notes client development, XPages development, and QA.

Nathan T. Freeman is Chief Architect for Red Pill Development and a Board Director for OpenNTF.org. He has been active in the Notes community for 23 years and is an IBM Collaboration Champion.

Fix & fertig: Best Practises für "XPages-Migranten"



Oliver Busse
@zeromancer1972 

Download

Wer eine "Legacy" Applikation mit XPages zu neuem Leben verhelfen will, steht immer vor dem gleichen Problem: über die Jahre angesammelte Funktionen, Klassen und Designelemente aus den bestehenden Applikationen müssen portiert werden. Es gibt Vieles schon vorbereitet in den XPages oder der Extension Library, aber manche Dinge fehlen eben doch.

Die Session gibt einen Einblick über fertige Lösungen für die gängigen und 100fach genutzten Anwendungsteile in der XPages-Variante bzw. zeigt die Wege auf, so etwas selbst sehr leicht zu erstellen.

  • Nutzerprofile lesen, bearbeiten und nutzen
  • Anwendungsprofile - neu erfunden
  • Transformation der Volltextsuche umbauen zu einer "Facetted Search"
  • Nutzerinformationen/Umgebungsinformationen anwendungsweit bereitstellen via Managed Beans
Profile
http://oliverbusse.notesx.net/hp.nsf/about.xsp

OpenNTF ist nicht das Ende


Marco Spinning
We4IT GmbH 

Download

IBM Domino hat mit XPages viele neue Möglichkeiten in der Entwicklung von Browseranwendungen geschaffen. Auf OpenNTF finden sich viele hilfreiche Module, Code-Snippets und sogar fertige Anwendungen, die Entwicklern die tägliche Arbeit stark vereinfachen können.

Aber es gibt auch andere Wege, moderne und zeitgemäße Techniken zu nutzen, um XPages aufzupolieren und mehr aus ihnen herauszuholen. Lassen Sie uns gemeinsam über Bootstrap-Alternativen, Office-Integration, Charting-Komponenten und Kalenderansichten sprechen, um nur einige Beispiele zu nennen. Was sind die täglichen Probleme und welche Lösungen gibt es hierfür. Neben der Theorie werfen wir auch einen praktischen Blick auf die Ansätze in Form von kleinen Demos.

Profile
Marco Spinning arbeitet als Architekt & Produkt-Manager bei der We4IT GmbH. Ursprünglich aus der Werbebranche kommend und fasziniert von den neuen Medien, hat er sich zu einem leidenschaftlichen Frontend-Entwickler, spezialisiert auf Webtechnologien, weiterentwickelt. Mit seinen mehr als 13 Jahren Erfahrung im IBM Notes/Domino Umfeld konnte er viele Erfahrungen in klassischen Notes- und XPages-Projekten sammeln.


Customizing IBM Connections: Ein neuer Anstrich von Außen und von Innen


Henning Schmidt
hedersoft GmbH
@schmhen

IBM Connections kommt im klassischen OneUI Design daher und bietet einen umfangreichen aber dennoch limitierten Funktionsumfang. Vor allem wenn es um die Integration in bestehende Infrastrukturen geht, treten die ersten Schwierigkeiten auf:

  • Wie kann ich Connections an unsere CI anpassen?
  • Wie kann ich auf bestehende Systeme zugreifen?
  • Wie kann ich Daten aus bestehenden Systemen nach Connections transportieren?

Die gute Nachricht: Es ist möglich! Es gibt verschiedene Ansatzpunkte, das UI umzugestalten und Funktionen zu ergänzen. In dieser Session gebe ich einen Überblick über

  • die Anpassungsmöglichkeiten der IBM Connections GUI
  • das Hinzufügen eigener Widgets zu Connections
  • die Nutzung der Connections REST-API zum Lesen und Schreiben von Daten
  • das eventgesteuert Reagieren auf Änderungen mit dem Service Provider Interface (SPI)
Profile
Henning Schmidt arbeitet seit mehr als 20 Jahren als Berater und Software Entwickler bei IBM Business Partnern. Im Jahr 2011 hat er zusammen mit Lars Buntrock die hedersoft GmbH gegründet. Seine Leidenschaft galt von jeher neuen Technologien und Entwicklungen und dem Thema Integration. Aktuell liegt der Schwerpunkt auf der Entwicklung von Webapplikationen, mobilen Apps und der Integration verschiedener Systeme über REST oder SOAP.

Vom XPages Held zum OSGI Guru! – Wie man eine Extension Library entwickelt



Christian Güdemann
WebGate Consulting AG
@guedeWebGate

Du hast schon einige standard XPages Constrols erstellt, jQuery plugin, JavaScript frameworks, CSS Resourcen genutzt und SSJS / Java libraries designed? Und du fragst Dich, ob es nicht einen besseren Weg gibt, wie jedesmal von einer NSF zur nächsten NSF die Dateien zu kopieren? Oder noch schlimmer, du hast das Maximum an Design Elementen in der NSF erreicht?. In dieser Session lernst du, wie du deine Entwicklungsumgebung aufsetzt, eine neues Projekt startest, entwickelst und debuggst. Am Ende der Session haben wir dann gemeinsam eine kleine Extensionlibrary entwickelt, welche ein gutes Gerüst für die nächsten Aufgaben ist.

Profile
Christian ist OpenNTF Chairman und CTO @ WebGate Consulting AG.
Begeistert nimmt er immer wieder neue Trends auf und bringt dieses Trends in einfach verdaulicher Form unter das XPages Volk.
Christian lebt mit seiner Frau und seinen 2 Jungs in der Schweiz im beschaulichen Tagelswangen.


Unleash the power of Git


Martin Jinoch

@mjinoch 

Download

Whether you are a lone wolf developer or you work in team(s), Git can help you with problems you face every day.‎ ‎See real world examples of how we use it to be more productive and effective.

Profile
Notes developer since version 3‎. Currently using as much Java as possible when doing XPages development. SUTOL and Social Connections user group co-organizer. IBM Champion 2015.


The Future of Web Development - Write Once, Run Everywhere with AngularJS and Domino


Mark Leusink
LinQed
@markleusink 

Download

AngularJS is currently the most popular JavaScript MVC framework. It's driving more adoption and emphasis on the MVC/ REST API application architecture model. The ease of use, portability and re-usability of the code makes it an ideal solution for modern web developer needs.

Mark will show you how to use AngularJS to modernize your existing Domino apps, while leveraging Domino's best features. He will demonstrate how the power of architecting a solution based on AngularJS allows your Domino application to be made available through other platform interfaces. Taking "Write once, run everywhere” in the literal sense, you will see the same Angular/ Domino based app running natively in XPages, IBM Connections, Bluemix, IBM Worklight and more.

Client-side JavaScript frameworks such as AngularJS are the future of web development - come and see it in action.

Profile
Mark Leusink is a freelance consultant/ developer with very much experience with the IBM Notes/Domino platform. He works on projects for various international customers in the areas of XPages, mobile, and IBM Connections. Mark is an active community member who speaks regularly at user groups and maintains a blog about XPages and other topics. He is also an open source developer with projects like the XPages Debug Toolbar, Bootstrap4XPages, and Bootcards. For the past 4 years in a row, Mark was selected as an IBM Champion.


Getting started with Bluemix and custom development



Oliver Busse
@zeromancer1972 

Download

This session is a show and tell how to get started with app development on the IBM Bluemix platform.

This is a guide beginning with registering to Bluemix/IBM, showing to add and use a runtime and utilize existing services as NoSQL databases and/or IBM Watson in your applications. It will also show you how to define your workflow using the JazzHub and/or Git services provided by IBM to automatically test, build and deploy your application you just developed locally within your IDE.

Tools that are used: a browser, Eclipse with the IBM Bluemix and RTC/EGit plugin installed and some editors and frameworks i.e. Bootstrap UI.

The session will contain a bunch of live demos:

Creating a new app from the scratch on Bluemix and set it up in your IDE including some customizing

Creating an existing app in your IDE and deploy it on Bluemix

Sources will be available on Github and/or JazzHub

Profile
http://oliverbusse.notesx.net/hp.nsf/about.xsp


Let the machines do their work and have good night sleep


Martin Jinoch
@mjinoch


Martin Pradny

@mpradny 

Download

Build management tools are standard in modern way of development, so why not use them for XPages. Starting with 9.0.1 you can even build a NSF from command line, which closes the gap between source code and final app that you can automatically test. Let the repetitive work to the machines and focus on creative ideas.

Profile
Martin Jinoch, IBM Champion - Notes developer since version 3‎. Currently using as much Java as possible when doing XPages development. SUTOL and Social Connections user group co-organizer.

Martin Pradny - Doing Notes development for 15 years, focusing on business process and collaboration. Always trying to improve process how are apps developed and managed.


The Graph Revolution


Nathan Freeman
Red Pill Development
@NTF 

Download

Your entire career, you've been told that big data needs relational databases. Graph databases have turned this idea upside down and the truly big players now use graphs in their most important systems. With the OpenNTF Domino API, you can use graphs on top of your existing NSFs to turn your Domino infrastructure into one contiguous data warehouse with no migration and no risk. Come find out how.

Profile
Nathan T. Freeman is Chief Architect for Red Pill Development and a Board Director for OpenNTF.org. He has been active in the Notes community for 23 years and is an IBM Collaboration Champion.

OpenNTF – 2015 Edition



Christian Güdemann
WebGate Consulting AG
@guedeWebGate 

Download

Über 850 Projekte sind im OpenNTF Fundus. OpenNTF ist zur SourceForge der XPages/Domino/Notes Community geworden. Es gibt aber gute Gründe warum wir im Jahr 2015 nicht 1000 Projekte haben werden.

Erfahre aus erster Hand, wie OpenNTF sich im Jahr 2015 weiterentwickeln wird. Nimm Einblick in die Werkstatt von OpenNTF und sieh, was wir bereits jetzt alles in unserer Werkhalle aufgebaut haben um im Jahr 2015 neue Projekte zu begleiten, automatisiert Software zu packetieren und zu testen.

Und das alles um OpenSource Software zu produzieren, die Entwicklern hilft erstaunliche, gewaltige und geniale Resultate zu erzielen.


Profile
Christian ist OpenNTF Chairman und CTO @ WebGate Consulting AG.
Begeistert nimmt er immer wieder neue Trends auf und bringt dieses Trends in einfach verdaulicher Form unter das XPages Volk.
Christian lebt mit seiner Frau und seinen 2 Jungs in der Schweiz im beschaulichen Tagelswangen.

Beyond XPages


Peter Presnell
Red Pill Development
@peterpresnell 

Download

Many organizations are now investing in the development of web interfaces for their existing (and new) Notes/Domino applications. Now is the perfect time to start paying down on the technical debt we have accumulated to ensure that we don’t pass on an unsustainable software development deficit to those that will follow. Win this presentation we will challenge the notion that trickle down development based on XPages is the next logical step in that evolution. While XPages still has a place in the world of modern Domino development we will explore new approaches and alternative technologies that have the potential to deliver a brighter prosperous future for all software developers.

Profile
CEO at Red Pill Development, an IBM Business Partrner developing modernization solutions for IBM Notes applications. Worked with Lotus Notes since 1994 in a range of roles including development, QA, support, administration, and architecture. For the past few years Peter’s focus has been exploring ways in which to transform and modernize Notes applications. A regular blogger and guest speaker on podcasts and webinars. IBM Champion for 2011/2012. Speaker at Lotusphere, IAMLUG, ATLUG, MWLUG, AUSLUG, and Engage covering Notes client development, XPages development, and QA.

App.Next - The Future of Domino Application Development


Pete Janzen
IBM
@pjanzen20 

Download
The Domino application development landscape is about to get a whole lot richer. Not only are we giving developers new features that will enhance our on-premises platform, XPages runtime and Domino Designer, but we will show how we are bringing the value of Domino to the cloud with new services for IBM Bluemix. New responsive design features, RDBMS data sources, document encryption on the web and Bluemix, there's a lot to pack in!

Administration

IBM Notes Traveler Daily Business - Administration, Monitoring & Support


Detlev Poettgen
midpoints
@netzgoetter 

Download
IBM Notes Traveler wird immer mehr zu einem wichtigen Bestandteil in Unternehmen, da das Arbeiten mit mobilen Endgeräten eher die Regel als die Ausnahme darstellt. Lösungen wie Blackberry 10 oder auch in Zukunft Good Technologies verwenden zur PIM Synchronisation im Hintergrund inzwischen IBM Notes Traveler.
Im Rahmen dieser Session wird konkret auf folgende Fragestellungen eingegangen:
  • Wie wird eine Traveler Umgebung administriert und welche Fallstricke gibt es?
  • Welche nützlichen Konsolenbefehle gibt es, um schnellen und zielstrebigen Support leisten zu können?
  • Welche Systemkennzahlen sind kritisch und sollten beobachtet werden?
  • Wie kann eine Traveler Umgebung sinnvoll überwacht werden?
  • Wo befinden sich Logs & Statisitiken und wie werden diese interpretiert?
Profile
Detlev Pöttgen ist als IT Spezialist und Architekt tätig. Seine Firma midpoints | purify it fokussiert sich auf Lösungen und Beratung im Bereich IBM Social Software & Mobile.
Herr Pöttgen ist seit 1997 beginnend mit R4 als zertifizierter Administrator und Entwickler im Lotus Notes/Domino Umfeld in internationalen Kundenprojekten im Einsatz. Seine Kernkompentenzen liegen in der Konzeptionierung & Realisierung von Notes Infrastrukturprojekten, sowie der Entwicklung im Domino/Java-Umfeld.
Aktuell begleitet er die Einführung & Implementierung von IBM Notes Traveler, IBM Mobile Connect und Mobile Device Management Lösungen bei mehreren größeren Kunden.
Blog: http://www.netzgoetter.net

Eclipse and Notes - Love/Hate Relationships


Christoph Adler
panagenda
@cadler80 

Download
Eclipse ist eine wunderbare Technologie um vielerlei Dinge zu erledigen - vorausgesetzt Sie wissen wie man es bedient. Christoph Adler zeigt Ihnen in seiner Session, wie Sie Eclipse Einstellungen und XML Konfigurationen finden, (er)setzen und entfernen, um damit Ihren IBM Notes Client steuern zu können. Tauchen Sie ein in die Tiefen von Eclipse im IBM Notes Client und erfahren Sie, wie Sie sämtliche Einstellungen ändern können oder was Sie tun müssen, wenn einmal etwas nicht so funktioniert wie es sollte. Als Draufgabe erhält jeder Teilnehmer ein Tool, mit welchem sämtliche Eclipse-Einstellungen (Preferences) im IBM Notes Client selbstständig erforscht werden können.


Profile
Christoph Adler arbeitet seit 2001 im Bereich IBM Notes/Domino. Viele Jahre davon als technischer Consultant. Er hat u. a. in großen Projekten bei Themen wie Migrationen, Konsolidierungen sowie Client und Application Management von der Planung über die Konzeption, bis hin zur Umsetzung mitgewirkt. Seit 2012 arbeitet er als Technical Account Manager bei der panagenda und fokussiert sich auf Client Management Lösungen für IBM Notes und die Analyse und Optimierung von ICS-Infrastrukturen.


All the meat you need to beef up your domino security



Ben Menesi
Ytria
@BenMenesi
We all know that IBM Domino has established itself as a powerful collaboration platform. It also has a LOT of flexibility and customization capabilities when it comes to securing your data, a business aspect that gains more importance every day. However with great flexibility comes a great amount of potential bottlenecks. As administrators and developers, it's vital that we understand the low level mechanisms that help us make our servers, applications and documents secure both from the web and the client side. In this in-depth session, we will discuss a large variety of topics like ACL tricks & secrets, server security, encryption options, securing agents, documents, designs and more. We'll talk about common but little known obstacles and we'll dissect worst practices to understand what can go wrong. You'll come away from this high-protein buffet with enough meat in the form of best practices and solutions to help you better understand your current environment setup, sp
ot security risks and prevent data breaches.

Profile
Ben Menesi is Head of Product at Ytria overseeing its R&D activities, leading Administration and Development workshops, involved with pre and post-sale technical consulting and delivering technical presentations at conferences like IBM Connect or Engage around the globe. Ben has worked with various enterprise IBM customers before joining the Ytria team in early 2011 and has recently been named one of the world wide Champions for ICS by IBM.

Best And Worst Practices Deploying IBM Connections



Christoph Stöttner
Fritz & Macziol
@stoeps
Session von der IBM ConnectED 2015.
Beim Review und der Installation von IBM Connections konnte ich viele Erfahrungen sammeln, welche Einstellungen sinnvoll sind und welche Dinge man besser unterstützt. Sie bekommen eine Sammlung von Tipps und unterhaltsamen Geschichten rund um das Deployment von IBM Connections.

Profile
Christoph ist IT Consultant bei der Fritz & Macziol GmbH, einem deutschen Unternehmen und lebt in Bayern. Er hat 15 Jahre Erfahrung mit dem IBM ICS portfolio (hauptsächlich IBM Domino & IBM Connections) als Administrator, Consultant und Trainer. Er hat das OpenNTF Project "Administration Scripts for WebSphere" mit einer Sammlung von nützlichen Skripten rund um die Administration und Konfiguration von IBM Connections und IBM WebSphere Application Server erstellt.

Das Schweigen der Installer - Wie Silent Installer die IBM Connections Installation automatisieren können



Klaus Bild
Webgate
@kbild
Die Installation von IBM Connections benötigt sehr viel Zeit und ein Grossteil der Arbeit ist bei jeder Installation gleich. Wollen Sie wissen, wie man die Installation der Connections Voraussetzungen, wie IBM WebSphere Server, Tivoli Directory Server oder auch die IBM Connections Installation selbst automatisieren kann, dann besuchen Sie diesen Vortrag. Sie werden lernen, wie Sie in Zukunft viel Zeit bei der Installation sparen und Ihre Connections Installationen standardisieren können.

Profile
Klaus Bild arbeitet als Senior Solution Consultant bei der WebGate Consulting AG, einem IBM Premier Business Partner aus der Schweiz. Er hat mehr als 15 Jahre Erfahrung mit den Produkten aus dem ICS Produktportfolio. Seine Karriere begann er bei IBM als Learning Consultant, bevor er eine Rolle als Technical Presales im Lotus Umfeld Übernahm. Dort begann er sein Wissen zu IBM Connections noch mit der ersten Beta aufzubauen. Seit 2009 arbeitet Klaus Bild für verschiedene IBM Business Partner und ist für alle Projekte zu den Themen IBM Connections und Sametime verantwortlich. Er war in den letzten Jahren Sprecher an vielen internationalen Events, wie zB. der IBM Connect in Orlando oder an der Engage in Breda.

IBM Docs - Einführung und Installation


Daniel Reichelt
SynCoTec
@danielreichelt 

Download

Seit IBM Connections 4.5 gibt es kostenlos die Möglichkeit die Viewer Funktionalität hinzuzufügen, um Office Dokumente direkt im Browser anzeigen zu können. Dieser Vortrag stellt das dahinterliegende IBM Docs vor und erklärt, wie man dieses installiert und welche Komponenten für die reinen kostenlosen Anzeigemöglichkeiten als auch für den Ausbau als Dokumenten Editor gebraucht werden.

Profile
Daniel Reichelt setzt sich seit über 15 Jahren mit dem Thema Groupware und Collaborations auseinander. Zu seinen Schwerpunkten zählen Cloud Computing, Software-as-a-Service (SaaS), Unified Communications and Collaboration (UCC) und Social Software. Er ist zertifizierter Administrator für IBM Notes & Domino, IBM Connections Cloud (ehemals IBM SmartCloud for Social Business) und IBM Connections Chat & Meetings (ehemals IBM Sametime). Bereits seit dem Jahr 2003 vermietet sein Unternehmen SynCoTec Software an Geschäftskunden. Als systemischer Organisationsentwickler berät er zudem Unternehmen in Strategie- und Changeprojekten mit Schwerpunkt Informations- und Kommunikationstechnologien.


The Big Picture zu IBM Connections Chat und Meetings ehemals Sametime


Daniel Reichelt
SynCoTec
@danielreichelt 

Download

Wieder einmal eine Umbenennung im Hause IBM: Sametime wird zu Connections Chat & Meetings. Aber wie das Produkt heißt, ist nicht die spannende Frage. Spannend wird es vielmehr bei der Frage, wie man IBM Connections Chat & Meetings in die eigene Infrastruktur einbettet: Was für Komponenten benötigt man für die Nutzung der mobilen Apps? Wie bindet man eine Telefonanlage an? Welche Anforderungen sind zu erfüllen, um die Audio-/Video-Komponenten zu nutzen? Wie realisiert man die Anbindung externer Benutzer? Wie sichert man die Infrastruktur ab?...

In dieser Session soll es nicht um Detailfragen gehen, sondern vielmehr um das Big Picture. Wir zeigen Infrastruktur-Pläne auf, erklären die Schnittstellen, benennen Hard- und Softwarekomponenten, die benötigt werden und möchten Ihnen zudem zu allen möglichen Lösungswegen auch Alternativen aufzeigen

Profile
Daniel Reichelt setzt sich seit über 15 Jahren mit dem Thema Groupware und Collaborations auseinander. Zu seinen Schwerpunkten zählen Cloud Computing, Software-as-a-Service (SaaS), Unified Communications and Collaboration (UCC) und Social Software. Er ist zertifizierter Administrator für IBM Notes & Domino, IBM Connections Cloud (ehemals IBM SmartCloud for Social Business) und IBM Connections Chat & Meetings (ehemals IBM Sametime). Bereits seit dem Jahr 2003 vermietet sein Unternehmen SynCoTec Software an Geschäftskunden. Als systemischer Organisationsentwickler berät er zudem Unternehmen in Strategie- und Changeprojekten mit Schwerpunkt Informations- und Kommunikationstechnologien.


Domino hybrid Betrieb Cloud und lokal


Andreas Schulte
IBM
@connectday 

Download

Die Domino Domain Architektur lässt den problemlosen Mischbetrieb von lokalen Domino Instanzen (on premise) und in der Cloud (Software-as-a-Service) zu. Die Realität aus Projekten zeigt, dass es viele Besonderheiten in der Konfiguration gibt. Daneben kommen die Integration von Sametime und Connections als weitere Punkte oftmals hinzu. Der Vortrag gibt einen Einstieg in das Thema für Domino Anwenderunternehmen, die sich mit dem Thema aktuell beschäftigen.


Profile
Andreas Schulte ist seit 1995 bei Lotus und IBM ud heute im Technical Sales Team des ICS Bereichs. Bereits vorher war er in einem Systemhaus, dass sich bereits mit der Version 2.1 von Notes beschäftigt hat. Seit dieser Zeit hat ihn das Thema Domino nicht losgelassen.

Verwendung von Social Business Software in der Cloud in Übereinstimmung mit den europäischen Datenschutzbestimmungen


Olaf Börner
BCC
@olafboerner 

Download

Social business software is all about sharing content and data in a "collaborative" way in order to identify internal or external experts. Most of these data must be considered as personal data which is related to an individual person.
Implementing social business technologies in global enterprises often leads to discussions with data protection supervisors, if and how to be compliant with EU data protection law.
This discussion gets even more challenging, if you consider using social business applications in "the cloud" which might the only real choice in the near future due IBMs "Cloud First" or Microsoft's "Cloud only" delivery model.
This session will give you an overview
- about EU data protection regulations
- its implications for using social business systems
- special considerations for using cloud based social business systems

Profile
Olaf Börner is the CEO and founder of BCC and a well known member in the IBM Collaboration Solutions community, honored as IBM Champion 2014. BCC, an IBM Business Partner from Germany, has been developing solutions for IBM Notes and Domino administration needs for over 15 years. Olaf specializes in the field of architecture and optimization of complex messaging infrastructure in Notes and Domino environments. He is an experienced speaker presenting at German and international conferences, such as Lotusphere/Connect, DNUG, The VIEW Admin, UKLUG, MWLUG, AusLUG and others.



Practical IBM Notes and Domino Internet Security



Daniel Nashed
NashCom
@danielnashed 

Download
Securing Domino internet protocols becomes more and more an essential factor in your customer, supplier and partner communication. Not only HTTPS but also SMTP TLS. S/MIME, secure LDAP and IMAP are important current requirements. This session provides technical details, best practices and current information from the field about security protocols and how they can be used in the current Domino 9.0.1 release.

Profile
Daniel Nashed ist langjähriger Notes Administrator und Entwickler mit Schwerpunkt Notes Infrastruktur, Security und C-API. Mit seiner Firma Nash!Com - Communication Systems, einer Beratungs- und Entwicklungsfirma im Lotus Domino Umfeld, hat er sich auf Lösungen und Beratung im Bereich Domino Administration, Systemintegration, Troubleshooting und Multiplattform C-API Entwicklung für Windows und Linux/UNIX fokussiert. Nash!Com ist Mitglied der Penumbra Organisation, einem internationalen Zusammenschluss von Lotus Business Partnern, die gemeinsam in Projekten ihr Spezial-Know-How einbringen. Neben seinen Aktivitäten in Business Partner Foren ist Daniel Nashed seit vielen Jahren Referent auf DNUG Konferenzen, der Lotusphere sowie anderen nationalen und internationalen Events. Als Spezialist für die Domino Infrastruktur unterstützt er das DNUG Enthusiast Programm.


Mastering Your Logs: Everything You Should Know About Logging in IBM Domino


Ben Menesi
Ytria
@BenMenesi 

Download
Properly logging and monitoring what happens in your Domino environment is critically important for both security and performance. In order to get the most out of your log data when things go wrong, it's vital to understand its structure, how and what is (or isn't) logged, and how to search logs effectively. In this in-depth session we will talk about the inner workings of various Domino logging mechanisms by dissecting the structure of log event documents such as Miscellaneous, Replication, Usage Session, User Activity etc. You'll learn how to deal with verbose logging, retention best practices, monitoring bottlenecks, as well as behind-the-scenes data such as status codes and how to best use them. After this presentation you will walk away with a solid understanding of your log architecture, the means to set up notifications for when things go wrong and faster ways to find what you're looking for.

Profile
Ben Menesi is Head of Product at Ytria overseeing its R&D activities, leading Administration and Development workshops, involved with pre and post-sale technical consulting and delivering technical presentations at conferences like IBM Connect or Engage around the globe. Ben has worked with various enterprise IBM customers before joining the Ytria team in early 2011 and has recently been named one of the world wide Champions for ICS by IBM.

Commercial

Moderne Notes-Anwendungen für Client, Browser und mobile Endgeräte


Jaqueline Jansky Julian Mahnken
We4IT GmbH 

Download
Social Business als neue Arbeitsweise bringt viele Vorteile. So setzen sich immer mehr Unternehmen mit der Einführung einer solchen Plattform auseinander. Die Ausrichtung dieser Umgebungen fokussiert sich i.d.R. auf den Browser und mobile Endgeräte.
Was aber passiert mit den seit Jahren eingeführten und etablierten Notes-Anwendungen? Wie können diese in die neue Welt integriert werden? Wie kann eine einheitliche und zukunftssichere Umgebung über alle Anwendungen geschaffen werden?
Mit diesen Fragestellungen beschäftigt sich dieser Vortrag und zeigt Ihnen, wie Sie Ihre bestehenden Notes-Anwendungen schnell modernisieren und ohne tiefergehende Programmierkenntnisse auch neue Anwendungen erstellen. Zudem zeigen wir Ihnen, was Sie heute alles aus Ihren Notes-Anwendungen rausholen können.
Greifen Sie zukünftig auf Ihre Anwendungen über den IBM Notes Client, den Browser und mobile Endgeräte zu. So entsteht eine vollständige Social Business-Umgebung, die all Ihren zukünftigen Anforderungen gerecht wird.

Profile
Jaqueline Jansky
Jaqueline hat sich auf technischen Problemlösungen bei der Entwicklung von Software Produkten spezialisiert. Ihr Motto: „Keep it simple“. Selbst komplizierte Prozesse müssen für den Anwender leicht verständlich und bedienbar sein. Jaqueline hat sich nach der Schule für ein duales Studium zur Wirtschaftsinformatikerin entschieden, um genau dieses Zusammenspiel perfekt zu beherrschen. So sammelte sie bereits während des Studiums eine Menge Wissen und Erfahrung im IBM Segment. Das bietet ihr heute den Vorteil, Mensch und IT durch moderne Kommunikationsmedien zusammenzuführen.

Julian Mahnken
Sein Credo: „Stillstand bedeutet Rückschritt“. Gerade die IT ist einer der schnelllebigsten Bereiche in jedem Unternehmen. Julian stammt aus der Generation Y – Aus der Generation, die mit den modernen Kommunikationsmedien und dem Wandel der Technologien aufgewachsen sind. Schon früh faszinierte er sich für die Technik und wie man diese effektiv nutzt, damit sie eine Arbeitserleichterung darstellen. Mit nun 6 Jahren Erfahrung in der engen Betreuung und Zusammenarbeit mit IT Abteilungen verschiedenster Unternehmen, weiß Julian genau, worauf es ankommt, damit Firmen sich auch in den kommenden Jahren einen Wettbewerbsvorteil sichern.

Security and Compliance for IBM Domino Servers


Olaf Börner
BCC
@olafboerner


Ulrich Krause
BCC
@eknori
Whether you are a pro or just getting your teeth into the world of Domino administration,
we've collected five common pitfalls (and their remedies) in Domino security that everyone should be aware of!
Join our speaker & IBM Champion Ulrich Krause, Senior Software Architect for BCC Business Collaboration Company Ltd. for this very insightful Session. We will not only look at why is it important to protect your server ID but also how to protect it and secure the ID Vault with BCC DominoProtect to prevent malicious access. In addition we will also discuss how to prevent misuse of the Full Access Administration feature and how to track, prevent and rollback any unauthorized changes in real time - all with easy configuration steps using BCC DominoProtect.

Profile
Olaf Börner is the CEO and founder of BCC and a well known member in the IBM Collaboration Solutions community, honored as IBM Champion 2014. BCC, an IBM Business Partner from Germany, has been developing solutions for IBM Notes and Domino administration needs for over 15 years. Olaf specializes in the field of architecture and optimization of complex messaging infrastructure in Notes and Domino environments. He is an experienced speaker presenting at German and international conferences, such as Lotusphere/Connect, DNUG, The VIEW Admin, UKLUG, MWLUG, AusLUG and others.

Ulrich Krause (@Eknori) is a Notes and Domino administrator and developer since 1993 and a well known speaker at national and international conferences, such as Connect, BLUG, AdminCamp, ICON UK, Entwicklercamp. Ulrich is working as a Senior Software Architect for BCC GmbH, Germany. He is also selected as an IBM Champion in 2014 for the 4th time in row ( 2010-2014)

Know. Share. Do. - Mit Web Content Management und Custom Applications die Nutzung, Akzeptanz und den ROI von IBM Connections steigern


Felix Binsack
TIMETOACT GROUP
@TIMETOACTGROUP 

Download
  • Wie können Mitarbeiter herausfinden, was Sie wissen müssen?
  • Wie können Mitarbeiter zusammenarbeiten und Inhalte teilen?
  • Wie können Mitarbeiter mit Custom Applications arbeiten?
Kreieren Sie mit IBM Connections und XCC, der Web Content und Custom Apps Extension, ein integriertes Intranet für Interne Kommunikation, Enterprise Social Collaboration und Custom Applications. XCC steigert die Nutzung, die Akzeptanz und den ROI.

Profile
Felix Binsack ist seit 1994 als Berater, Projektleiter und Produktmanager für Anwendungen auf Basis IBM Middleware tätig. 1998 hat er die TIMETOACT Software & Consulting GmbH gegründet und ist seitdem geschäftsführender Gesellschafter.

ICS Infrastructure Assessment - Analyze, Visualize and Optimize


Christoph Adler
panagenda
@cadler80 

Download

Virtualisierung, Optimierung, Migration und Cloud - um nur einige wichtige Themen in der aktuellen Unternehmens-IT zu nennen, über die gerade viel geredet wird. Klare Antworten zu den einzuschlagenden Richtungen kommen jedoch meist zu spät und Fehlschritte müssen oft teuer bezahlt werden. In dieser Session zeigen wir, dass intelligente und kosteneffiziente strategische Entscheidungen zu diesen Themen am besten basierend auf grundlegendem Verständnis der IT-Anforderungen und des Nutzerverhaltens in Ihrem Unternehmen getroffen werden. Wir analysieren und visualisieren was in Ihrer IBM ICS Infrastruktur tatsächlich genutzt wird, von wem und wo - damit Sie auch einen Eindruck bekommen, welchen Einfluss die geographische Lage auf eine Entscheidung nehmen kann; und wir evaluieren für Sie wichtige Security-Themen, sowie die Komplexität und Webifizierungs-Readiness von Anwendungen - DEnglisch / GERlish inklusive :-)

Profile
Christoph Adler arbeitet seit 2001 im Bereich IBM Notes/Domino. Viele Jahre davon als technischer Consultant. Er hat u. a. in großen Projekten bei Themen wie Migrationen, Konsolidierungen sowie Client und Application Management von der Planung über die Konzeption, bis hin zur Umsetzung mitgewirkt. Seit 2012 arbeitet er als Technical Account Manager bei der panagenda und fokussiert sich auf Client Management Lösungen für IBM Notes und die Analyse und Optimierung von ICS-Infrastrukturen.

Implement standardised email signatures for all employees on all devices via the Domino server


Rob Hollier
Crossware Mail Signature
@robhollier 

Download

Every email you send is a corporate communication that requires your correct contact details, a professional brand image, and an appropriate disclaimer. As an IT Administrator or Manager it can be frustrating to have little control over what employees do with their own email signature – leading to inconsistent branding, unprofessional emails and forgotten disclaimers. Crossware Mail Signature is a server-based email signature software application that automatically adds compliant, personalised and attractive email signatures to all emails - including those from mobile devices!

Join this session to find out why this product has been adopted by over 800 organisations with more than 500,000 combined email users worldwide.

Profile
Rob Hollier is the European Sales Manager for Crossware Mail Signature. His area of expertise lies within helping businesses to manage their corporate communication requirements from an IT and Marketing perspective.